<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=243518142712227&ev=PageView&noscript=1" />

Weiterbildung vom 24.10.20

Weiterbildung vom 24.10.20

«ADHS und das berufliche Umfeld»

  • Input-Referat Dr. med. Ursula Davatz

«ADHS im Berufsalltag»

  • Workshop Reto Schlegel, lic. phil. I

Angesprochen sind:

Menschen mit oder ohne ADHS, Personal- und Bildungsverantwortliche, Führungskräfte, Interessierte

Ort: ZAG (Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen Kanton Zürich) Turbinenstrasse 5, 8400 Winterthur
Zeit: 10.00 bis 16.30 Uhr
Datum: Samstag, 24. Oktober 2020
Kosten: Fr. 160.– für Mitglieder / Fr. 200.– für Nichtmitglieder / inkl. Informationsunterlagen und Pausenverpflegung
Anmeldung und weitere Informationen per E-Mail: info@adhs20plus.ch
Anmeldeschluss: 20. Oktober 2020, Platzzahl ist beschränkt

ADHS und das berufliche Umfeld

Dr. med. Ursula Davatz

Menschen mit ADS und ADHS sind keine Normtypen und lösen schon in der Schule sowie später im Berufsumfeld Reaktionen von Unverständnis und Disziplinarmassnahmen aus, bis hin zu Aggressionen und sogar Ausschluss aus dem Kollektiv. Sie können leicht zu Mobbing-Opfern werden, weil sie zu sehr aus der Norm hervorstechen. Auf der anderen Seite haben sie häufig besondere Fähigkeiten zu kreativen Problemlösungen und Erfindungen, kurz gesagt, es fällt ihnen leichter, über die üblichen Grenzen der gewohnten Normen hinauszudenken und auch zu handeln.

Damit diese positiven Eigenschaften der Gesellschaft nicht verloren gehen, ist es von grosser Wichtigkeit, dass das berufliche Umfeld von ADHS Personen lernt, persönlichkeitsgerecht mit ihnen umzugehen. So können häufig aufkommende Konfliktsituationen aufgefangen und für beide Seiten destruktive Eskalationen verhindert werden.

An dieser Weiterbildung sollen beide Seiten, diejenigen der Arbeitgeber wie auch die der AD(H)SArbeitnehmer differenziert beleuchtet werden, um nach konstruktiven Lösungen zu suchen.

ADHS im Berufsalltag – Workshop

Reto Schlegel, lic. phil. I
Dozent an der Höheren Fachschule Agogis und selbständiger Coach

«Jetzt hast du das schon wieder vergessen!» «Das habe ich dir doch schon tausend Mal gesagt!»

«Damit habe ich jetzt aber nicht gerechnet, dass du das so hinbekommst!»

Menschen mit AD(H)S sind auch im Berufsalltag keine Normtypen.

Wie könnte hier im beruflichen Alltag eine gegenseitige Annäherung stattfinden? Hilfestellungen beidseits, für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Arbeitgeber, damit wichtiges Potential nicht verlorengeht.

In dieser Weiterbildung schauen wir uns herausfordernde Berufsalltags-Situationen an, analysieren diese und suchen gemeinsam nach Lösungen. Weg von Schuldzuweisungen, hin zu Lösungen, die seitens Mitarbeitenden und Personalverantwortlichen umgesetzt werden können.

Ein unkonventioneller Workshop für erfolgreiche Lösungswege!

Flyer hier zum Download:

https://adhs.plus/media/filer_public/7c/3d/7c3deedc-1a06-4502-9b80-b7735f53b8fa/2020_wb_102020_berufsumfeld.pdf

Adresse

adhs 20+
Schweizerische Info- und Beratungsstellen

Hauptsitz und Fachstelle Zürich
Praxisgemeinschaft am Kunsthaus
Untere Zäune 1
8001 Zürich

www.adhs20plus.ch

Kontaktieren Sie uns